Lese- und Schreibkompetenz sind Voraussetzungen zum Wissenserwerb und -transfer. Diese Schlüsselkompetenz soll durch VieLeS an Schulen weiter gefördert werden.
Studierende können über einen längeren Zeitraum an Schulen aktiv sein und in der Lese- und Rechtschreibförderung Schulkinder mit besonderen Bedarfen unterstützen sowie hoch- und mehrfachbegabte Schülerinnen und Schüler fördern.
Unser Projekt ist für Studierende aller Lehrämter offen.

Foto: Colourbox.de
Foto: Colourbox.de

Vielfalt im Lehramt und an Schulen (VieLeS) ist ein Angebot vorrangig an Leipziger Schulen (Grund- und Oberschulen sowie Gymnasien) im zweiten Schulhalbjahr und knüpft strukturell an das StartTraining im ersten Schulhalbjahr an. Schulen, die sich für eine Teilnahme bewerben, erhalten für den Projektzeitraum Unterstützung durch Lehramtsstudierende.

Informationen zum Masernschutzgesetz:

Laut § 20 Absatz 9 des Infektionsschutzgesetzes müssen ab dem 01. März 2020 auch Praktikantinnen und Praktikanten, Referendarinnen und Referendare, Externe sowie Honorarkräfte, die an Schulen tätig sind, einen Nachweis über eine Masernschutzimpfung, Masernimmunität oder Kontraindikation nachweisen.

Wer keinen Nachweis vorlegen kann, kann an VieLeS nicht teilnehmen.

VieLeS ist als Unterstützungsinstrument zu verstehen. Haupteffekte zeigen sich in folgenden Bereichen:

  • Förderung der Kinder mit besonderem Unterstützungsbedarf sowie Begabtenförderung im Bereich Lese- und Schreibkompetenz
  • Unterstützung der Lehrkräfte und Schulen
  • Ermöglichen umfangreicher Praxiserfahrungen für Lehramtsstudierende

In enger Zusammenarbeit mit den Lehrkräften an den Schulen werden Kinder im Nachmittagsbereich gefördert. Studierende bekommen ihre Tätigkeit aus den GTA-Mitteln der Schulen finanziell honoriert.

Die Initiative VieLeS wird seitens der Joachim Herz Stiftung, des ZLS und des Landesamtes für Schule und Bildung (LaSuB, Standort Leipzig) unterstützt.

Die Vereinbarungslaufzeit bis zum 31.09.2022 wird zur Klärung und Schaffung von Bedingungen sowie Voraussetzungen genutzt, um ab dem Schuljahr 2021/2022 für eine stabile Implementierung von VieLeS zu sorgen.

Der Bewerbungsprozess beginnt im September 2020. 

Das Projekt richtet sich an Schülerinnen und Schüler an Leipziger Grund- und Oberschulen sowie Gymnasien. 

Für die Grundschulen beginnt die Projektdurchführung im zweiten Halbjahr der Klassenstufe 1 und setzt über die Klassenstufen 2-4 fort. Für die weiterführenden Schulen beginnt die Projektdurchführung im zweiten Halbjahr der Klassenstufe 5 und setzt sich über die gesamte Sekundarstufe I fort. Im ersten Halbjahr der Klassenstufen 1 und 5 werden Bedarfe an den Schulen ermittelt (Feststellung der Lernausgangslage, Diagnostik). Schwerpunkt von VieLeS ist die Sekundarstufe I, wobei die Zusammenarbeit mit Grundschulen ein wichtiger Faktor ist, da es zwischen Grundschulen und Schulstandorten der weiterführenden Schulen eine enge Verknüpfung gibt.

Das könnte Sie auch interessieren

StartTraining

mehr erfahren

Uni nützt Schule

mehr erfahren

Praktika im Lehramt

mehr erfahren