Veranstaltung am

Veranstaltungsort: Zoom

Durch Erfahrungsberichte aus der Praxis wird eine Podiumsdiskussion angeregt, die das Engagement junger Menschen in europäischen Projekten in den Blick nimmt.
Die Veranstaltung wird in Zusammenarbeit des Jean Monnet Centre of Excellence und des Zentrums für Lehrerbildung und Schulforschung der Universität Leipzig organisiert und richtet sich gezielt an Lehramtsstudierende.

Kontakte mit Menschen in anderen Ländern sind wichtig für die politische Meinungsbildung zur Zukunft Europas. Sie erweitern unseren Horizont und sensibilisieren uns für die verschiedenen Sichtweisen auf Europa und die EU. Aber oft erreichen Angebote für Projekte eher diejenigen, die sich für Europa begeistern; andere Stimmen sind weniger repräsentiert. Wie also kann man junge Menschen in ihrer Breite erreichen? Wie kann man ihre Wünsche und Interessen gut abbilden?

Aus ihren Erfahrungen berichten, untersetzt mit Fotos und Videos:

  • Laura Benedek
    Jazz-Musikerin, geboren in Brașov (Rumänien), Studium an der Nationalen Musikuniversität Bukarest, Erfahrung als Kirchenführerin und Freiwillige in der Evangelischen Gemeinde Rumänien A.B., u.a. als Mitorganisatorin von Projekten für Kinder und Jugendliche
  • Susann Mannel 
    Leiterin des Bereichs „Jugend stärken“ des Soziokulturellen Zentrums Die VILLA in Leipzig, u.a. Leiterin des Jugenddialog-Projekts „Experiencing and Understanding Europe“, Beirätin des Jean Monnet Centre of Excellence
  • Petr Mikšíček
    Filmemacher, Fotograf und Autor, Mitgründer des Stiftungsfonds „Erneuerung des Erzgebirges“, das unter anderem grenzüberschreitende Projekte mit Schülerinnen und Schülern unterstützt, Koordinator des Kulturfestivals „Königsmühle“, Beirat des Jean Monnet Centre of Excellence

Es moderieren Prof. Dr. Astrid Lorenz (JMCoE) und Dr. Jürgen Ronthaler (ZLS).

 

digitaler Veranstaltungsort:

Link zum Zoom-Veranstaltungsraum:
https://uni-leipzig.zoom.us/j/65985214635?pwd=ZEVYQlNmLzQ4TzRmelo5OS82bGR1QT09

Meeting-ID: 659 8521 4635, Kenncode: 751875