Veranstaltung am

Die Hochschule für Technik, Wirtschaft und Kultur (HTWK) lädt herzlich zu den 1. digitalen Resilienztagen am 21. und 22. Oktober ein. Mit einem interdisziplinären Programm aus Fachvorträgen und Workshops wird Forscher:innen, Lehrenden und Praktiker:innen die Möglichkeit geboten, sich zu den Themen "resiliente Stadtentwicklung" und "Hochschullehre im Transformationsprozess" auszutauschen.

Zur Bewältigung von Veränderungsprozessen, die aus dem aktuellen Klima-, Gesellschafts-, Wirtschafts- und Technologiewandel hervorgehen, durchlaufen Individuen, Institutionen und Städte umfangreiche Disruptionen. Diese sind Gegenstand von Resilienzforschung und -praxis. Resilienzfähigkeit ist in unserer gesellschaftlichen Entwicklung eine zentrale Fähigkeit, Krisen mit dem Ziel des Kompetenzaufbaus zu überwinden. Am 21. und 22. Oktober 2021 veranstaltet daher die HTWK Leipzig die ersten digitalen Resilienztage mit dem Motto "Stadtentwicklung meets Bildungstransformation".

Im Fokus des zweiten Tages steht der Themenbereich "Hochschullehre im Transformationsprozess". Hier referieren die Leiterin des Projekts "Achtsamkeit in der Bildung und Hoch-/schulkultur" Susanne Krämer (Universität Leipzig) und Prof. Dr.-Ing. Andreas Franze (HTW Dresden) gemeinsam in einer Keynote über Achtsamkeit zur Resilienzentwicklung im Bildungskontext, sowie anschließend in einem praxisorientierten Workshop über "Umsetzungsmöglichkeiten und Implementierungswege für Achtsamkeit im Bildungskontext".

Für die Teilnahme wird um Anmeldung gebeten.

Zur Veranstaltungsseite