Mit dem Kickoff von „Achtsamkeit in der Bildung und Hoch-/schulkultur“ soll das Projekt anschließend fest in der Aus- und Fortbildung von Lehrkräften etabliert werden. Dazu bietet ABiK am Zentrum für Lehrer:innen und Schulforschung Kurse und Weiterbildungen für Studierende und Lehrende an. Diese werden fortwährend evaluiert und weiterentwickelt. Im Zentrum steht dabei die breitflächige Verankerung von Achtsamkeitsangeboten an der Hochschule, beginnend am ZLS.

Wintersemester 2021/2022

Schrittweise wird das Projekt „Achtsamkeit in der Bildung und Hoch-/schulkultur“ am Zentrum für Lehrer:innenbildung und Schulforschung etabliert. Folgende Angebote stellt ABiK in den kommenden Semestern für interessierte Studierende und Lehrkräfte bereit:

Lunch Talk (45 Minuten): Was ist „Mindfulness Based Teacher Training 1.0”?

Die sich im 21. Jahrhundert vollziehenden globalen Transformationsprozesse verstärken den Bedarf für gesundheitsförderliche Lehr- und Lernformen. Im Rahmen des ABiK Projekts gibt PD Dr. Reyk Albrecht (Friedrich-Schiller-Universität Jena) mit diesem deutschsprachigen Online-Lunch-Talk Einblicke in das speziell für Hochschullehrende entwickelte Format „Mindfulness Based Teacher Training 1.0". Exemplarische Übungen machen Sie neugierig, selbst einmal an diesem Achtsamkeitskurs teilzunehmen oder die Impulse an Ihre Hochschule weiterzutragen.

Termin:

  • 13.10.2021, 13.00 Uhr

Praxis-Workshops zum Kennenlernen (3 Workshops von jeweils 180 Min.): Ausgewählte Achtsamkeitsübungen aus dem „Mindfulness Based Teacher Training 1.0”

Die voneinander unabhängigen Webseminare führen in drei grundlegende Formen von Achtsamkeitsübungen ein:

  1. Individuelle Achtsamkeitsübungen dienen der Stressreduktion und stärken die Resilienz.
  2. Soziale Achtsamkeitsübungen vertiefen das Gespür fürs soziale Feld und verbessern die soziale Beziehungsqualität.
  3. Systemische Achtsamkeitsübungen helfen dabei, Ressourcen und Potentiale in der Organisation wahrzunehmen und sich auf Transformationsprozesse einzulassen.

Im Rekurs auf das vom MIT-Management-Wissenschaftler Claus Otto Scharmer entwickelte Konzept der „vertikalen Bildung” führt der Workshop vor Augen, wie Hochschullehrende in der Universität des 21. Jahrhunderts die beschriebenen Übungen für die Gestaltung eines zeitgemäßen Hochschulalltags nutzen können.

Termine: 

  • 22.10.2021, 14:00 – 17:00 Uhr
  • 12.11.2021, 14:00 – 17:00 Uhr 
  • 26.11.2021, 14:00 – 17:00 Uhr

Sommersemester 2022

Interessierte Lehrende können im Sommersemester an dem einsemestrigen Trainingsprogramm „Mindfulness Based Teacher Training 1.0“ (MBTT 1.0) teilnehmen. Es findet im vierzehntäglichen Rhythmus (6x 180 Min. plus halbtägiges Digital Detox Retreat) statt, vermittelt ein zeitgemäßes ABC individueller und sozialer, systemischer und ökologischer Achtsamkeitsübungen und unterstützt Hochschullehrende bei der Etablierung oder Vertiefung ihrer täglichen Achtsamkeitspraxis. 

Termine für das einsemestrige Trainingsprogramm „Mindfulness Based Teacher Training 1.0“ (MBTT 1.0) im Sommersemester 2022 werden noch bekannt gegeben und ins HDS Programm integriert.

Wintersemester 2022/2023

Aufbauend auf MBTT 1.0 (oder einer äquivalente Basisausbildung) bieten wir ab dem Wintersemester 2022 die Zertifikatsausbildung Achtsame Hochschullehrende (ZAH) an.

Das Format umfasst fünf Module à zwei Tage und beinhaltet den aktuellen Stand der Achtsamkeitsforschung, Grundlagen der Achtsamkeitspädagogik, Anleitung ausgewählter Achtsamkeitsübungen für hochschulspezifische Kontexte wie Vorlesungen, Seminare, Gruppen- und Gremienarbeit sowie für die Sprechstundengestaltung und die Leitung von Forschungsteams.

Der Abschluss besteht aus der Zertifizierung zum Achtsamen Hochschullehrenden durch ein Praxisprojekt (Implementierung von Achtsamkeit im eigenen Arbeitsfeld) inklusive Dokumentation und Projektvorstellung. Die Ausbildung wird ins HDS Programm integriert.