Christian Müller-Liebmann lebt, lehrt und erforscht Achtsamkeit. Er ist studierter Psychologe (M.Sc., TU Dresden). Als wissenschaftlicher Mitarbeiter wirkte er zusammen mit Prof. Dr. Philipp Kanske und Prof. Dr. Tania Singer an neuartiger Machine-Learning-gestützter Meditationsforschung zu interindividuellen Unterschieden im Ansprechen auf verschiedene Meditationstechniken.  Als ausgebildeter MBSR-Lehrer gibt er Achtsamkeitskurse für Studierende und Universitätsmitarbeiter:innen. Er unterstützt das ABiK-Projekt in der Konzeption, Evaluation und Umsetzung des Achtsamkeitsbasierten Hochschullehrenden Training MBTT® 1.0.