Sie haben gerade erst mit einem Lehramtsstudium im MINT-Bereich begonnen? Das Projekt „Grenzenlos Lernen“ betreibt mit „π’s out“ eine Lernplattform für Lehramtsstudierende wie Sie. Sie bietet Ihnen Hilfestellungen bei fachlichen Problemen im MINT-Bereich und ein Lernpartner-Programm für das erste Semester.

Mathematik, Foto: Pixabay
Foto: Pixabay

Die Lernplattform: π’s out

  • Mathematische Hilfe
  • Studienabschnittsgefährten finden
  • Fachliche & organisatorische Fragen stellen
  • Hinweise auf Veranstaltungen (Teaching Lab Days)

 

 

Teaching (for) You in Zusammenarbeit mit dem Offenen Matheraum

Weil Fragen nichts kostet: Lehramtsstudierende der Grund- und Oberschule sowie Sonderpädagogik im 1. Semester sind im Wintersemester 2019/20 herzlich eingeladen im offenen Lernort Mathematik vorbei zu schauen.

Ein Mitarbeiter des Projekts „Teaching (for) You“ bietet in Zusammenarbeit mit dem Offenen Matheraum speziell für genannte Lehramtsstudierende in Fächern mit mathematischem Bezug (MINT) einen offenen Lernort an. Hier können sich Studierende in Begleitung eines Tutors über aktuelle Fragen zur Mathematikvorlesung und zugehörigen Übungsaufgaben austauschen und in Lerngruppen vernetzen.

Teaching Lab Days

Der Teaching Lab Day "Bildbearbeitung" beschäftigt sich mit den Grundlagen der Bildbearbeitung. Mit der freien Software GIMP werden durch praktische Übungen gemeinschaftlich verschiedene Anwendungsgebiete der Bildbearbeitung betrachtet und an typischen Beispielen erläutert. Sei es zum Erstellen eines Werbeflyers, zum Aufpolieren der Urlaubsfotos oder zum Manipulieren eine Fake-Bildes. Bildbearbeitung hat viele Facetten und ist universell einsetzbar.

Zur aktiven Teilnahme am Teaching Lab Day wird ein eigener Laptop benötigt. Bestenfalls sollte auch die Software im Vorfeld heruntergeladen und installiert werden.

Digitaler Unterricht und Urheberrecht - was gilt es zu beachten?

In diesem Seminar wird besprochen, welche rechtlichen Aspekte beim Einsatz von Lehrmaterialien im Unterricht beachtet werden müssen. Dabei ergründen wir zahlreiche Beispiele aus der digitalen Welt und erörtern Lösungsansätze, die didaktische Ziele und geltendes Recht miteinander vereinbaren.

Leistungskontrollen und Klassenarbeiten immer wieder von neu auf erstellen? Das soll ein Ende haben. Innerhalb des Seminars wird in Zusammenarbeit eine Klausurvorlage für den zukünftigen Einsatz im Unterricht erstellt. Hierfür bietet die Dokumentenklasse „exam“ in Latex auch für Einsteiger einen einfachen Zugang. Es können neben der Vorlage auch grundlegende Kenntnisse in Latex erworben werden.

Für dieses Seminar ist ein Laptop, sowie die nötige Software mitzubringen. Deshalb wird, aus Gründen der Unterstützung bei Problemen, um rechtzeitige Anmeldung gebeten!

Installationsanleitung:

https://latex.tugraz.at/latex/installation

 

Welche verschiedenen Geräte gibt es und was gilt es zu beachten?
Benötige ich einen eigenen PC oder reicht es meine Vorbereitungen auf einem USB-Stick mitzubringen?
Welche Präsentationssoftware nutze ich überhaupt mit solchen Tafeln?
Kann ich meine geliebte Powerpoint weiter nutzen oder gibt es (bessere) Alternativen?

Viele Fragen stehen im Raum und wir wollen sie beantworten. Im Vordergrund steht das Kennenlernen der Software sowie Technik und die eigene praktische Arbeit. 

Zur aktiven Teilnahme am Teaching Lab Day wird ein eigener Laptop benötigt.

Das digitale Klassenzimmer erleben? In diesem Seminar werden die Interaktive Tafel und das Smartphone mit einander vernetzt, um eine noch größere Methodenvielfalt im Unterricht zu erleben. Der Fokus liegt dabei darauf, den unterrichtsrelevanten Austausch in verschiedenen Apps selbst auszuprobieren. 

Zur aktiven Teilnahme am Teaching Lab Day wird ein eigenes Smartphone benötigt.

 

Ratlos, wenn Experimente in der Schule schwer zu realisieren sind, aber den eigenen Unterricht bereichern würden?

Dieses pädagogische Dilemma wird Inhalt unseres Seminars sein. Dabei werden Wege aufgezeigt, Experimente digital darzustellen. Hierfür werden eigene Erfahrungen im virtuellen Experimentieren gesammelt und anschließend gemeinsam besprochen. Diese beziehen sich einerseits im Teilgebiet der Biologie auf das virtuelle Mikroskopieren und wichtige biologische Prozesse. Im Bereich der Chemie werden Phänomene gezeigt, die sich von der elektrischen Leitfähigkeit bis hin zur chemischen Bindung erstrecken. Darüber hinaus werden physikalische Experimente zur Elektrostatik und Radioaktivität präsentiert. Anschließend werden gemeinsam Vor- und Nachteile der einzelnen Experimente diskutiert.

Für die aktive Teilnahme wird empfohlen, ein eigenes mobiles Endgerät mitzubringen.

Das LinA-Repetitorium bietet - in Absprache mit dem Dozenten - Lehramtsstudierenden eine letzte Möglichkeit, sich in gemeinschaftlicher Arbeit auf die bevorstehende Klausur des Moduls "Lineare Algebra für Lehramt Mathematik für Grund- und Mittelschule" vorzubereiten. In Begleitung eines Tutors können Aufgaben zu den Schwerpunkten der Klausur erarbeitet und diskutiert werden.

Die Mathematik-Klausur steht kurz bevor, doch nach wie vor gibt es offene Fragen? Dann ist dieses Repetitorium genau das Richtige. Es bietet – in Absprache mit dem Dozenten ­– Lehramtsstudierenden eine letzte Möglichkeit, sich in gemeinschaftlicher Arbeit auf die bevorstehende Klausur des Moduls „Grundlagen der Mathematik“ vorzubereiten. In Begleitung eines Tutors können Aufgaben zu den Schwerpunkten der Klausur erarbeitet und diskutiert werden.

Das LinA-Repetitorium bietet - in Absprache mit dem Dozenten - Lehramtsstudierenden eine letzte Möglichkeit, sich in gemeinschaftlicher Arbeit auf die bevorstehende Klausur des Moduls "Experimentalphysik und ihre mathematischen Methoden EP2 - Elektrodynamik" vorzubereiten. In Begleitung eines Tutors können Aufgaben zu den Schwerpunkten der Klausur erarbeitet und diskutiert werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Workshops des Academic Lab

mehr erfahren

Jugend forscht in Leipzig

mehr erfahren

Leipzig Summer School

mehr erfahren