Nachricht vom

Jugend forscht Teilnehmende 2020; Foto: Christian Hüller

Jugend forscht Teilnehmende 2020; Foto: Christian Hüller

Der diesjährige Regionalwettbewerb Nordwestsachsen am 06. März 2020 war ein voller Erfolg. 48 Schülerinnen und Schüler aus Leipzig und Umgebung nahmen erneut in den sieben Wettbewerbskategorien (Arbeitswelt, Biologie, Chemie, Geo- und Raumwissenschaften, Mathematik/Informatik, Physik und Technik) teil und stellten ihre innovativen Projekte einer Fachjury sowie der interessierten Öffentlichkeit vor. Dabei qualifizierten sich 10 Teilnehmerinnen und Teilnehmer von Jugend forscht und Schüler experimentieren für den Landeswettbewerb Sachsen in Dresden, der am 03. und 04. April stattfinden sollte. Leider wurde dieser, ebenso wie das Bundesfinale in Bremen, aufgrund des neuartigen Coronavirus abgesagt.

Dank der Unterstützung von Partnern und Sponsoren konnten neben den Preisen in den sieben Fachbereichen insgesamt 31 Sonderpreise vergeben werden. Diese waren mit Preisgeldern, Abonnements von wissenschaftlichen Zeitschriften oder Praktikumstagen für die Teilnehmerinnen und Teilnehmer dotiert. Ebenfalls wurden Schulen und Projektbetreuerinnen und -betreuer für ihr herausragendes Engagement ausgezeichnet.

Elke Katz, Leiterin des Jugend forscht Regionalwettbewerbs Nordwestsachsen in Leipzig, betont: „Dieser Wettbewerb zeigt, dass unsere MINT-Arbeit in der Stadt Leipzig und der Region gefragt ist und unbedingt weiter ausgebaut werden muss. In der Region Leipzig und dem ländlichen Raum müssen sich Partner aus der Bildung, Wissenschaft, Wirtschaft und Politik zusammentun, um die allseitige MINT-Arbeit zu intensivieren. So können wir gemeinsam Richtung Zukunft gehen.“

Jugend forscht ist Deutschlands bekanntester naturwissenschaftlicher Nachwuchswettbewerb. Teilnehmen können Kinder und Jugendliche bis 21 Jahre, die ihre innovativen Ideen präsentieren und die Chance eines außerschulischen Austauschs mit anderen MINT-Talenten nutzen wollen. Ziel von Jugend forscht ist es, begeisterte Forscherinnen und Forscher von Anfang an zu fördern und miteinander zu verbinden.

Weitere Eindrücke und Bilder vom Regionalwettbewerb Nordwestsachsen gibt es hier.
Eine Übersicht über die Gewinenrinnen und Gewinner der 1., 2. und 3. Preise sowie der Sonderpreise finden Sie auf unserer Website.
Die aktuelle Pressemitteilung von der Stiftung Jugend forscht e. V. zur Absage der Wettbewerbe finden Sie hier.