Nachricht vom

Auf den Seiten des Büros für Schulpraktische Studien und des schulgebundenen Projekts „StartTraining“, sind wichtige Hinweise zur Corona-Testung an Schulen vermerkt. Alle Lehramtsstudierenden, die im Rahmen der Schulpraktischen Studien ein Praktikum an Schulen in öffentlicher und freier Trägerschaft absolvieren, sind berechtigt sich testen zu lassen.

Die Corona-Testung für Lehrkräfte an Schulen wurde im Januar 2021 auf den sog. POC-Test (Antigen-Schnelltest) umgestellt. Zum Kreis der Berechtigten an der Testung gehören neben den Lehrkräften auch Praktikantinnen und Praktikanten, die an Schulen in öffentlicher und freier Trägerschaft im Rahmen der Schulpraktischen Studien ihre Praktika absolvieren. Voraussetzung ist lediglich eine tatsächliche Tätigkeit im Präsenzunterricht (bzw. auch in der Notbetreuung) an der Schule. Über die Schulleitungen erhalten Sie einen Berechtigungsschein, mit dem Sie sich bei Ihrem Hausarzt für einen kostenlosen Test einmal wöchentlich anmelden können. (Quelle: SMK, 17.2.2021)

Alle Informationen finden Sie auch auf der Seite des Büros für Schulpraktische Studien oder der Seite für Praxis im Lehramtsstudium