Nachricht vom

Der diesjährige Jugend forscht Regionalwettbewerb Nordwestsachsen wurde vor dem Hintergrund der Corona-Pandemie in den virtuellen Raum verlegt und verzeichnet in jeder Hinsicht großartige Erfolge. Sechs junge MINT-Talente aus Sachsen qualifizierten sich für das 56. Bundesfinale von Deutschlands bekanntestem Nachwuchswettbewerb, davon vier aus Leipzig.

Der Regionalwettbewerb Jugend forscht hat tolle Erfolge zu verzeichnen. Er wurde als digitales Format sehr gut angenommen und konnte im mehrfachen Sinne erfolgreich durchgeführt werden: alle Beteiligten waren mit der Umsetzung sehr zufrieden. Für die Teilnehmenden hat diese reibungslos funktioniert, auch wenn das Team an manchen Stellen heftig ins digitale Schwitzen geriet.

Die Live-Veranstaltung, moderiert von Dr. Jürgen Ronthaler, Direktor des Zentrums für Lehrerbildung und Schulforschung, in Kooperation mit dem SACHSEN FERNSEHEN hat eine sehr gute Reichweite erzielt. Bis zu 150 Teilnehmer:innen im Chat und mehr als 1000 Views allein auf dem YouTube-Kanal der Universität Leipzig – die Zuschauer an den Fernsehbildschirmen in Leipzig, Chemnitz und Dresden nicht mitgezählt. Das Jufo-Team erhielt auch von anderen Regional- und Landeswettbewerben großes Lob und hat eine kleine Vorreiterrolle in der Umsetzung eingenommen. Für den Jugend forscht Wettbewerb insgesamt hat sich aus der Kinderuni-Kooperation mit dem MDR #gernelernen ergeben, dass der MDR den gesamten Jufo-Wettbewerbsverlauf technisch begleitet, ausrichtet und Bericht erstattet, ab Landesebene.

Mehr erfahren auf dem MDR Wissen 

Als Krönung ist zwischenzeitlich zu berichten, dass sich vier der acht Sieger:innen aus dem Regionalwettbewerb auch im Landeswettbewerb behaupten konnten und nun im Bundesfinale stehen. Eine großartige Leistung! Wer die Sieger:innenvideos, die im Hause des Zentrums für Lehrerbildung und Schulforschung produziert wurden, noch einmal sehen möchte, findet sie auf dem YouTube-Kanal der Kinderuniversität:

Zum YouTube-Kanal

Insgesamt eine großartige Leistung: inspirierend, lehrreich, erfolgreich. Wer sich für die Erfahrung hinter den Kulissen interessiert, die durchaus spannend und stellenweise herausfordernd waren, der wende sich gern an das Jufo-Team: 

Cosima Hummel, Elke Katz, Dominik Becher