Nachricht vom

Dr. Silke Horstkotte, Studiengangskoordinatorin der wAL Deutsch, und Dr. Luise Czajkowski, wissenschaftliche Mitarbeiterin im Fach Deutsch, sprechen im Podcast des Hochschuldidaktischen Zentrums Sachsen über ihre digitale Lehre im Sommersemester 2020. Reinhören lohnt sich!

Porträtfoto von Dr. Silke Horstkotte und Dr. Luise Czajkowski

Foto: Christian Hüller

In Folge 11 des Podcast Trafohaus//Lehre spricht Claudia Bade, Leiterin der Geschäftsstelle des Hochschuldidaktischen Zentrums Sachsen (HDS), mit den Mitarbeiterinnen des Zentrums für Lehrerbildung und Schulforschung, PD Dr. Silke Horstkotte und Dr. Luise Czajkowski. 

Im Rahmen der wissenschaftlichen Ausbildung von Lehrkräften (wAL) bereiten sie die Seiteneinsteigerinnen und Seiteneinsteiger auf die Unterrichtspraxis im Fach Deutsch vor. 

Zwischen Schule, Universität und Privatleben stehen wAL-Studierenden in besonderem Maße vor der Herausforderung, in verschiedene Rollen zu schlüpfen und unterschiedliche Erwartungen der jeweiligen Institutionen und Personen zu erfüllen. Der Theorie-Praxis-Transfer steht somit mehr denn je im Fokus der wissenschaftlichen Ausbildung. 
Dass die Umstellung auf die digitale Hochschullehre dabei wieder einmal Fluch und Segen zugleich sein kann, verdeutlichen die Schilderungen eines vielschichtigen Berufs- und Studienalltags.

Im Trafohaus//Lehre sprechen Dr. Claudia Bade, Benjamin Engbrocks, Anja Schulz und Patrick Stüber mit Lehrenden, Studierenden und Forschenden über ihre Lehrkonzepte, Erfahrungen, Forschungsergebnisse, Tipps und Tricks zum Lehren und Lernen an Hochschulen.

Der Podcast wird vom HDS produziert. Das HDS unterstützt mit seinen Angeboten Lehrende in Sachsen bei der Professionalisierung ihrer Lehrtätigkeit und dient der Gestaltung und der Verbesserung der Lehr- und Lernkultur an den Hochschulen Sachsens.

Das HDS freut sich über Anregungen und Themenvorschläge per E-Mail an trafohauslehre(at)hd-sachsen.de!

 

Zum Podcast