Die Koordinations- und Beratungsstelle „Zentrale DigitaLE“ stellt Ihnen auf dieser Seite Materialien zu digitalen Lehr-Lernszenarien und möglichen Tools zur Verfügung. Das Angebot befindet sich im Aufbau und wird stetig erweitert. Es lohnt sich also, regelmäßig reinzuschauen!

zur Vergrößerungsansicht des Bildes: Quelle: freepik.com
Quelle: freepik.com

Diklusion

Das Dokument „Diklusion“ entstand auf der Grundlage des Workshops „Digitales lernen inklusiv“, gehalten von Dr. Anne Goldbach im Sommersemester 2022 im Rahmen des BMBF-geförderten Drittmittelprojekts „PraxisdigitaliS – Praxis digital gestalten in Sachsen“. Es eignet sich für alle lehrenden Personen und beinhaltet Informationen zum Thema Diklusion (Digitalität und Inklusion).

Es besteht aus mehreren Kategorien:

  • Die Bedeutung von Diklusion
  • Anlaufstellen für lehrende Personen an den Universitäten in Leipzig, Dresden und Sachsen allgemein, die beraten, koordinieren und Materialien zur Verfügung stellen
  • Eine Auswahl an inklusiven Methoden für die Lehre
  • Literatur- und Materialverlinkungen
  • Eine Liste, wie verschiedene Unterrichtstools diklusiv verwendet werden
  • Einen Checkbogen, um die eigene Lehre zu reflektieren

Zusammengestellt wurde das vorliegende Material von Kim Rehe und Rebekka Haubold 2023 und steht unter einer CC-BY-SA-Lizenz (PraxisdigitaliS).

Das vollständige PDF-Dokument finden Sie auf dieser Seite rechts im Downloadbereich. Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Durchblättern.

Das Tool H5P

H5P steht für ein HTML5-Paket. Es handelt sich um eine kostenfreie und quelloffene Software, mit der man interaktive Lerninhalte erstellen kann. Dies kann zum Beispiel direkt in Moodle oder Wordpress geschehen, die als Wirtssysteme fungieren. H5P bietet derzeit um die 40 verschiedene Inhaltstypen. Das sind Schablonen, die sich individuell mit eigenen Inhalten befüllen lassen. So können etwa interaktive Videos oder Präsentationen erstellt werden, die ein Quiz oder eine Zuordnungsaufgabe enthalten. Auch ein interaktiver Zeitstrahl ist möglich.

Wenn Sie wissen möchten, wie das konkret funktioniert, dann schauen Sie sich unsere Erklärvideos zu den H5P-Inhaltstypen "Interaktives Video" und "Image Hotspots" an. Die Videos zeigen, wie Sie diese Inhaltstypen mit Moodle erstellen können. Rechts im Download-Bereich finden Sie auch eine umfangreiche Handreichung zu H5P, die weiterführende Informationen und Weblinks enthält.

Interaktive Inhalte mit H5P erstellen: Interaktives Video

Alle Videos und Handreichungen auf dieser Seite wurden im Rahmen des BMBF-geförderten Drittmittelprojekts „PraxisdigitaliS – Praxis digital gestalten in Sachsen“, einem Verbundvorhaben der Universität Leipzig und der Technischen Universität Dresden, erstellt.

Das könnte Sie auch interessieren

Beratungsangebot von PraxisdigitaliS

mehr erfahren

Fortbildungen von PraxisdigitaliS

mehr erfahren

Moodle-Hilfekurs: Lehre.digital

mehr erfahren

Moodle-Kurs zum Hybriden Lehren an der UL

mehr erfahren

e-Learning-Service: Beratung und Schulung

mehr erfahren

Das aktuelle und sachsenweite Kursangebot des HDS

mehr erfahren