###SUCHE###

laufende Projekte

 

Rekonstruktion des Politischen im GRW-Unterricht - Dokumentarische Interpretation und politische Metaphorik

An dem interdisziplinär ausgerichteten Projektvorhaben sind neben Dr. D. Koop (Institut für Politikwissenschaft) und C. Hempel (Institut für Bildungswissenschaften) noch D. Jahr (Universität Halle) und M. Heinz (Institut für Kulturwissenschaften) beteiligt. Das Projektvorhaben versteht sich als Fortführung des durch das ZLS im Jahr 2014 geförderten, schulbezogenen Forschungsprojekts 'Politikverständnisse in Szenen der Gegenstandsverhandlung im Gemeinschaftskundeunterricht', dessen Anliegen die explorative Untersuchung von Gemeinschaftskundeunterricht hinsichtlich der Verhandlung und Emergenz politischer Gegenstände auf der Grundlage von Videographie war. Mehr... 

Interessen und Vorwissen von Schülerinnen und Schülern im Religionsunterricht in Sachsen (Empirische Studie)

Im Zusammenhang mit der Neugestaltung des Schulwesens in Ostdeutschland wurde im Jahr 1992 der Religionsunterricht im Freistaat Sachsen (wieder) eingeführt. Spannend war und ist seitdem die Frage, wie das Fach in dem mehrheitlich konfessionslosen Kontext Sachsens von Schülerinnen und Schülern wahrgenommen wird. Für einen schülerorientierten Religionsunterricht, der es insbesondere in Ostdeutschland mit ausgesprochen heterogenen Lernvoraussetzungen zu tun hat, ist eine genauere Abklärung von Teilnahmemotiven und Vorerfahrungen evidentermaßen unerlässlich. Mehr...

Bewertungskompetenzorientierung im Biologieunterricht - Untersuchung von Strategien zur Lehrer/-innenprofessionalisierung

Mit der Einführung des Kompetenzbereiches "Bewertung" durch die Nationalen Bildungsstandards der Kultusministerkonferenz wurde der Tatsache Rechnung getragen, dass biologische Themenfelder, beispielsweise Genetik und Gentechnik, Umweltbildung oder Neurobiologie, stets mit einer ethischen Dimension verknüpft sind, die weit über die rein fachwissenschaftliche Perspektive hinausgeht. Mehr...

Erstsemesterbefragung: Studienmotivation im Lehramt

Für die zielgruppengerechte Beratung von angehenden Lehramtsstudierenden sowie die weitere Entwicklung und Evaluation der Lehramtsstudiengänge an der Universität Leipzig, liefern die jeweiligen Motivationen der Studierenden zu Beginn des Studiums wertvolle Erkenntnisse. Die im WS 14/15 mit diesem Fokus durchgeführte Erstsemesterbefragung wird daher auch im WS 15/16 vergleichend durchgeführt. Mehr...

Aufgabenverstehen und Aufgabenbearbeiten als Schlüssel zum Textverständnis - Lehrer-Schüler-Interaktionen im Literaturunterricht

Die Förderung von Kompetenzen zur literarischen Texterschließung ist ein     zentrales Anliegen des Deutschunterrichts. Aufgaben, die Ziel, Richtung    und Intensität der Lernanstrengung vorgeben, haben eine     Schlüsselfunktion für eine solche Förderung; die Verbindung der    Lernenden zum Text und ihre Auseinandersetzung mit ihm werden    konstitutiv über Aufgaben hergestellt. Mehr...

Grammatikwissen von Lehramtsstudierenden mit mindestens einem sprachlichen Fach

Sprache ist der Schlüssel zum Bildungserfolg und explizites, grammatisches Wissen über Sprache gibt Lehrer_innen die Kompetenz und damit die Souveränität, Schüler_innen nachhaltig zum Bildungserfolg zu verhelfen. Von Lehrer_innen mit sprachlichen Fächern wird erwartet, dass sie sprachübergreifend arbeiten und sich zügig über die Erstsprachen ihrer Schüler_innen informieren können. Mehr...

Druckansicht im neuen Fenster