Impressum   Login 
###SUCHE###

Abgeschlossene Projekte

 

„Kompetenznetzwerk Qualitätssicherung in der Lehrerbildung (QSL) im Freistaat Sachsen“

Im Rahmen der Zielvereinbarungen zwischen den an der Lehrerbildung beteiligten Sächsischen Hochschulen (Universität Leipzig, Technische Universität Dresden, Technische Universität Chemnitz) und den Sächsischen Staatsministerien (SMWK, SMK, SMF) erfolgte die Vereinbarung der Entwicklung eines „adäquaten Konzepts zur Qualitätssicherung in der Lehrerbildung“ (Projektantrag „Kompetenznetzwerk Qualitätssicherung in der Lehrerbildung (QSL) im Freistaat Sachsen“, S.1) sowie der entsprechenden Entwicklung und Etablierung von geeigneten Instrumenten. Mehr...

Abiturientenbefragung: Kenntnisstand und Überzeugungen zum Lehramtsstudium und Lehrerberuf, Studienwahlmotive und Erwartungen

Ausgehend von dem Ziel, Studierenden insbesondere bei den Übergängen während ihrer Ausbildung Hilfestellung geben zu können und im Bewusstsein, dass die Wahl des "passenden" Studienganges, also der Übergang von der Schule zum Studium, als kritischer Übergang zu bewerten ist, erfolgte die Durchführung dieser Erhebung. Mehr...

Ist der 'Transfer' gelungen? Zur Evaluation des Wechsels der Masterstudierenden im Lehramt Grundschule von der TU Dresden an die Universität Leipzig.

Zum Wintersemester 2010/11 sind Studierende aus dem BA Lehramt der TU Dresden an die Universität Leipzig gewechselt, um hier das Masterstudium zum Lehramt Grundschule aufzunehmen. Das ZLS hat diese Studierenden kurz nach Aufnahme des Studiums zu verschiedenen Themen befragt. Mehr...

»Kommunikationsräume des Europäischen. Jüdische Wissenskulturen jenseits des Nationalen« - Teilprojekt C: Wege ins Europäische

Das Projekt befasst sich mit den transnationalen Kommunikationsformen jüdischer Wissenskulturen im 19. und 20. Jahrhundert. Ausgehend vom diasporischen Charakter jüdischer Lebenswelten untersuchen Historiker, Judaisten, Soziologen, Didaktiker und Museologen aus interdisziplinärer Perspektive die transterritorialen Netzwerke jüdischer Lebenswelten. Mehr...

zugehörige Teilprojekte:

Transnationales Geschichtsbewusstsein. Konzepte des europäischen in der Bildung

Jüdische Akademiker in universitären Räumen Europas - Akademische Biografien an den Universitäten Leipzig, Wien und Minsk in der Zwischenkriegszeit. Mehr...

»Kinder über den Holocaust. Frühe Zeugnisse 1944-1948«

Das deutsch-polnische Forschungsprojekt »Kinder über den Holocaust. Frühe Zeugnisse 1944-1948« befasst sich mit einem außergewöhnlichen Quellenbestand. Es erschließt Überlebensberichte jüdischer Kinder, die der Verfolgung durch die deutschen Besatzer im Zweiten Weltkrieg in Polen entgehen konnten. Die Dokumente liegen in Form von Interviewprotokollen vor. Ihre Besonderheit liegt darin, dass sie bereits direkt nach dem Ende des Krieges im Rahmen eines großen Befragungsprojekts der Zentralen Jüdischen Historischen Kommission in Polen unter den jüdischen Überlebenden entstanden. Der Bestand befindet sich im Jüdischen Historischen Institut (?IH) in Warschau. Mehr...

Wissenschaftliche Evaluation des Medienbildungskonzeptes für Grundschulen (MBKG)

Die Evaluation des Medienbildungskonzeptes wurde von August 2009 bis Juni 2010 durch das ZLS durchgeführt. Mit der Umsetzung war Jana Both beauftragt. Das Ziel des MBKG-Forschungsprojektes war die Evaluation des Medienbildungskonzeptes für Grundschulen von kontextmedien GbR. Mehr...

CSR - Wissenschafltiche Evaluation des Medienpaketes »Mit Verantwortung - Sozial und ökologisch Handeln im Unternehmen«

Seit Oktober 2008 bietet die Stiftung »Jugend und Bildung« das Medienpaket »Mit Verantwortung« zum Themenkomplex Corporate Social Responsibility »CSR« an. Mit diesem Angebot wird das Ziel verfolgt, das Wissen von Schüler/innen zur Frage der gesellschaftlichen Verantwortung von Unternehmen zum ökonomischen also auch zu sozialen und ökologischen Handeln zu fördern. Mehr...

Pilotprojekt zur nachhaltigen Steigerung der Kooperation der lehramtsausbildenden Institutionen im Freistaat Sachsen

Das vom Sächsischen Staatsministerium für Kultus geförderte Pilotprojekt verfolgte die Zielstellung, die Kooperation der einzelnen an der Lehramtsausbildung beteiligten Institutionen nachhaltig zu steigern. Dadurch war es möglich, vorhandene Redundanzen innerhalb der einzelnen Phasen der Lehramtsausbildung zu erkennen und zu beheben. Gleichzeitig konnten unterschiedliche Bedürfnisse in den einzelnen Phasen der Lehramtsaubildung zwischen den Partnern abgestimmt werden. Mehr...

Schulpraktische Studien 2005 bis 2007 - Eine quantitative Analyse

Im Auftrag des Prorektorates für Lehre und Studium der Universität Leipzig führte das Zentrum für Lehrerbildung und Schulforschung eine quantitative Analyse der im Bereich der Sächsischen Bildungsagenturen Leipzig, Chemnitz, Zwickau und Bautzen absolvierten Schulpraktischen Studien durch. Ziel war es, die regionale Verteilung des Paktikanteneinsatzes innerhalb der Schulpraktischen Studien zu erfassen. Der Analysezeitraum wurde von 2005 bis 2007 angesetzt. Mehr...

LiLa - Evaluation der Sprachlehr- und Lernplattform »Lingoland«

Das Hauptziel des Forschungsprojektes »LiLa« war die Einschätzung und Bewertung der didaktischen Gestaltung sowie des Einsatzes der Sprachlernplattform »Lingoland« der Universum-Verlags GmbH. Mehr...

Interkulturelle Bildung und Erziehung

Im Auftrag des Sächsischen Staatsministeriums für Kultus (SMK) führte das Zentrum für Lehrerbildung und Schulforschung eine Analyse der Lehrangebote an der Universität Leipzig zur Thematik »Interkulturelle Bildung und Erziehung« durch. Für diese Analyse wurden alle Vorlesungsverzeichnisse der lehramtsausbildenden Fächer an der Universität Leipzig inhaltsanalytisch ausgewertet. Der Analysezeitraum wurde von 2003 bis 2006 angesetzt. Mehr...

HiK- Evaluation des Medienpaketes »Hoch im Kurs«

Zielstellung dieses Forschungsprojektes war die Einschätzung des Medienpaketes »Hoch im Kurs« hinsichtlich seiner thematischen, didaktischen und ästhetischen Gestaltung sowie eine Bewertung seines schulischen Einsatzes. Mehr...

Subjektive Theorien über die Frage nach den notwendigen Kompetenzen eines »guten« Lehrers

Hauptziel des Projektes ist die Erfassung, Einschätzung und Bewertung zentraler Kriterien, die einen »guten« und erfolgreichen Lehrer auszeichenen. Dazu werden unterschiedliche Personengruppen, die sich mit Schule, Schulalltag, Schulrealität bzw. Lehrerausbildung und -qualifizierung befassen, in die Untersuchung einbezogen werden. Mehr...

Druckansicht im neuen Fenster

Anschrift

Universität Leipzig
ZLS
Dittrichring 5-7
04109 Leipzig

Ansprechpartner

Alexander Biedermann

Raum 008

Tel.: (+49)341 97-30 481
Fax: (+49)341 97-30 489

zls@uni-leipzig.de