Impressum   Anfahrt   Datenschutz   Login 
###SUCHE###

 

Die Universität Oslo zu Besuch am ZLS

Das Büro für Schulpraktische Studien hat am 24. Juli eine Mitarbeiterin der Universität Oslo am ZLS begrüßen dürfen. Die Osloer Universität arbeitet gerade daran, ein Onlineportal ähnlich unseres Praktikumsportals Sachsen zu erstellen. Wir erhielten einen umfangreichen Einblick in das Osloer Projekt und konnten zugleich das sachsenweit genutzte Praktikumsportal vorstellen. 

Hier berichtet die Osloer Kollegin auf ihrem Blog. 

Deutsche Übersetzung:

“Es geht wieder los”

Diese Woche war unsere Projektgruppe wieder fast vollständig versammelt, und wir haben wieder mit unserer Arbeit begonnen.

Der Sommer hat uns ein paar schöne Ergebnisse bei der Programmierarbeit gebracht. Wir freuen uns darauf, diese Resultate vorweisen zu können.
Wir haben den Sommer auch z.B. dazu genutzt, Erfahrungen auszutauschen.

Ein Mitglied unserer Projektgruppe benutzte einen Aufenthalt in Deutschland dazu Kontakt zum ZLS (Senter for lærerutdanning og skoleforskning) der Universitet in Leipzig zu knüpfen (Link). Das Büro für Schulpraktische Studium des Zentrums benutzt für die Verteilung/Zuteilung von Praktikumsplätzen an Schulen seit dem Schuljahr 2010/2011 ein Praktikumsportal (Link zur Website), welche auch andere Institutionen im Freistaat Sachsen nutzen. Das Vergabeportal arbeitet unabhängig vom Studentenverwaltungssystem AlmaWeb. Trotzdem können wir Parallelen zur 1. Phase unseres Projektes "Working Life Portal" erkennen. Aus diesem Grund haben wir viele nützliche Informationen von dem Besuch mitnehmen können.

Veranstaltungen

12.9.2019 | 15:00 - 17:00 Uhr | ZLS | Raum 121

Crashkurs: Fit ins Referendariat

Unser Sponsoringpartner der AXA/DBV lädt Sie wieder zu einer Veranstaltung rund um den Vorbereitungsdienst ein. Sie erhalten alle wichtigen Informationen zu den Schwerpunkten: Versorgung, Vergütung, Beihilfe und Krankenversicherung.

Bitte melden Sie sich dafür an: https://info-leipzig.fink-wagner.de

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme! 

----------

 

26. - 27.09.2019 | Zeitgeschichtliches Forum Leipzig
XXIII. Theodor-Litt-Symposium „Bildung in Demokratie und Diktatur – Bilanz und Perspektiven 30 Jahre nach der Friedlichen Revolution“ 

Wir freuen uns, dass Dr. Jürgen Ronthaler, Geschäftsführender Direktor des ZLS, im Rahmen des Symposiums einen Vortrag zum Thema "Verantwortung und Herausforderungen der politischen Bildung im Bereich Lehrerbildung" halten wird.

Mit der Deutschen Einheit stand Deutschland vor der Aufgabe, die neuen Bundesländer in die föderale Bildungslandschaft der Bundesrepublik zu integrieren. 30 Jahre nach der Friedlichen Revolution stellt sich die Frage, wie Demokratieerziehung und -bildung vor dem Hintergrund der Erfahrungen mit der NS- und der SED-Diktatur sowie den Herausforderungen unserer Zeit (u. a. mangelndes Wissen über die DDR-Geschichte, die rasant fortschreitende Globalisierung und Digitalisierung, das Erstarken autoritärer Einstellungen, Vertrauensverluste in etablierte Parteien) ausgestaltet werden muss. Die Deutsche Gesellschaft e. V. möchte sich mit dem Symposium an der aktuellen Debatte beteiligen.

Wir würden uns freuen, wenn die Veranstaltung Ihr Interesse weckt!

Das Veranstaltungsprogramm sowie ausführliche Informationen erhalten Sie hier

Der Eintritt ist frei. Um Anmeldung wird bis zum 24. September 2019 telefonisch oder per E-Mail gebeten (Tel.: 030 88 412-254 / E-Mail: heike.tuchscheerer@deutsche-gesellschaft-ev.de)

Die Veranstaltung wird mit Unterstützung der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien von der Deutschen Gesellschaft e. V. realisiert und findet in Kooperation mit der Theodor-Litt-Gesellschaft e. V., der Sächsischen Landeszentrale für politische Bildung, dem Zeitgeschichtlichen Forum Leipzig, dem Schulmuseum Leipzig, der Stadt Leipzig, Bildungswerk Sachsen der Deutschen Gesellschaft e. V. und des Zentrums für Lehrerbildung und Schulforschung (ZLS) der Universität Leipzig statt.

Ansprechpartnerin und Anmeldungen:

Deutsche Gesellschaft e. V.
Dr. Heike Tuchscheerer, Leiterin der Abteilung Politik und Geschichte
Tel.: +49(0)30 88 41 2-254
E-Mail: heike.tuchscheerer@deutsche-gesellschaft-ev.de

----------

ab Oktober 2019 | Zentrum für Lehrerbildung und Schulforschung | Prager Straße 38-40 | 04317 Leipzig
Studienauftaktveranstaltungen zur wissenschaftlichen Ausbildung von Lehrkräften 

Wir laden alle zugelassenen Lehrkräfte für die wissenschaftliche Ausbildung von Lehrkräften im Schuldienst ganz herzlich zu den Studienauftaktveranstaltungen im Wintersemester 2019/2020 ein:

wAL Englisch

Mo, 07.10.2019, ab 9:00 Uhr

wAL Deutsch

Fr, 01.11.2019, ab 9:15 Uhr

wAL DaZ

Fr, 04.10.2019, ab 9:15 Uhr

wAL SoPä

Mi, 09.10.2019, ab 9:15 Uhr

wAL GSD

Do, 10.10.2019, ab 9:15 Uhr

wAL Mathe

Do, 10.10.2019, ab 9:00 Uhr


 ----------

18.10.2019 | Paulinum – Aula und Universitätskirche St. Pauli 
Feierliche Exmatrikulation der LehramtsabsolventInnen

15:00 - 17:00 Uhr 
Lehramt Grundschule und Lehramt Sonderpädagogik 

17:30 - 19:30 Uhr 
Lehramt Gymnasium und Lehramt Oberschule 

Mit dem Studienabschluss endet eine prägende Zeit des Lebens. Der Start in das Berufsleben kann nun beginnen. Um diesem Übergang einen angemessenen Rahmen zu verleihen, lädt das Zentrum für Lehrerbildung und Schulforschung der Universität Leipzig gemeinsam mit dem Landesamt für Schule und Bildung alle Absolventinnen und Absolventen herzlich zur feierlichen Exmatrikulation und Urkundenvergabe ins Paulinum ein.

Vom 16. September bis zum 4. Oktober 2019 gibt es die Möglichkeit sich für die Veranstaltung anzumelden. Bitte nutzen Sie dafür das Anmeldeformular auf unserer Homepage: www.zls.uni-leipzig.de/. Wir weisen Sie daraufhin, dass die Plätze begrenzt sind und bitten Sie, die Anzahl Ihrer Begleitungen mit Rücksicht auf Ihre KommilitonInnen auf drei Personen zu beschränken.

Sofern Sie an der Veranstaltung nicht teilnehmen können, sendet Ihnen das Landesamt für Schule und Bildung das Zeugnis nach dem 18.10.2019 automatisch zu - an die von Ihnen bei der Online-Anmeldung zur Ersten Staatsprüfung eingetragene Adresse. Im Online-System des Landesamtes für Schule und Bildung können Sie sich ein vorläufiges Zeugnis nach erfolgreichem Abschluss der Prüfungen selbst ausdrucken und verfügen damit bis zum Erhalt des Originalzeugnisses über einen Nachweis, mit dem Sie bei Bewerbungen etc. den erfolgreichen Abschluss der Ersten Staatsprüfung belegen können. 

Alle MasterabsolventInnen erhalten ihr Zeugnis direkt im Prüfungsamt, werden jedoch im Rahmen der Feierstunde gleichermaßen verabschiedet. 

__________

Informationen des Landesamtes für Schule und Bildung 

ERSTE STAATSPRÜFUNG

Aktuelle Fristen, Kontakte und viele weitere Informationen zur Ersten Staatsprüfung finden Sie hier: 

 

VORBEREITUNGSDIENST IN SACHSEN 

Aktuelle Fristen, Kontakte und viele weitere Informationen zum Vorbereitungsdienst in Sachsen finden Sie hier: 

 

__________ 

Neuer Sammelband in der Publikationsreihe des ZLS erschienen

Arithmetische Grundlagen SPIELEnd fördern | Sebastian Friedl, Simone Reinhold, Britta Rudolph (Hrsg.)

Der Band umfasst eine Sammlung von Lernspielen, die im Rahmen eines Lehr- und Forschungsprojektes an der Universität Leipzig entstanden ist. Die Spiele sind mit didaktischen Hintergründen und ausführlichen Kommentierungen zum praktischen Einsatz angereichert. Sie sollen dazu beitragen, mathematisches Basiswissen im Zahlenraum bis 20 zu festigen und zu automatisieren. 

Band 9 ist im Leipziger Universitätsverlag erschienen und hier erhältlich. 

 

 

Sponsoringpartner

Druckansicht im neuen Fenster

Adresse

Universität Leipzig
ZLS

Prager Straße 38-40
04317 Leipzig
    

Sekretariat

Katrin Schäfer                   

Tel.: 0341/97-30490
Fax: 0341/97-30489             E-Mail

Ivana Malerba                  

Tel.: 0341/97-30480
Fax: 0341/97-30489             E-Mail

Raum 144

Romina Faustmann

Tel.: 0341/97-30498
E-Mail

Raum 138

Sprechzeiten:

Montag bis Freitag               9:00 bis 11:30 Uhr

Lehrer werden in Sachsen

Auslandsaufenthalt im Lehramt