Impressum   Login 
###SUCHE###

 

„Kompetenznetzwerk Qualitätssicherung in der Lehrerbildung (QSL) im Freistaat Sachsen“

1.   Gegenstand und Zielstellung des QSL-Projekts

Im Rahmen der Zielvereinbarungen zwischen den an der Lehrerbildung beteiligten Sächsischen Hochschulen (Universität Leipzig, Technische Universität Dresden, Technische Universität Chemnitz) und den Sächsischen Staatsministerien (SMWK, SMK, SMF) erfolgte die Vereinbarung der Entwicklung eines „adäquaten Konzepts zur Qualitätssicherung in der Lehrerbildung“ (Projektantrag „Kompetenznetzwerk Qualitätssicherung in der Lehrerbildung (QSL) im Freistaat Sachsen“, S.1) sowie der entsprechenden Entwicklung und Etablierung von geeigneten Instrumenten. Mehr...

2.   Organisation des QSL-Projekts, Projektpartner

Die Umsetzung des Verbundprojekts erfolgt in Form eines Kompetenznetzwerks im Zusammenwirken des Zentrums für Lehrerbildung und Schulforschung (ZLS) der Universität Leipzig, des Zentrums für Lehrerbildung, Schul- und Berufsbildungsforschung (ZLSB) der TU Dresden und des Zentrums für Lehrerbildung (ZLB) der TU Chemnitz. Die Leitung steht im Verantwortungsbereich einer hierfür am Zentrum für Qualitätsanalyse der TU Dresden eingerichteten Projektstelle. Mehr...

3.   Leitbilder, Qualitätsbegriffe und –ziele

Der inhaltliche Schwerpunkt des Qualitätssicherungskonzepts soll auf der 1. Phase des Lehramtsstudiums liegen, dennoch sollen die Übergänge von Schule in Studium (Studienorientierungsphase), der Übergang in den Vorbereitungsdienst sowie der Eintritt ins Berufsleben nicht unberücksichtigt bleiben. Geplant ist eine Studiengangsevaluation der einzelnen Lehramtsstudiengänge unter besonderer Berücksichtigung der einzelnen Fächer und Fächerkombinationen. Dem Konzept liegt dabei eine prozessbezogene Perspektive auf den Qualitätsbegriff zugrunde. Im Zentrum steht hier der Grad der Einhaltung von zuvor definierten Qualitätszielen der LehrerInnenausbildung, die die Qualität der Lehramtsstudiengänge gewährleisten sollen.

Rückblick Konferenz-Workshop QSL 12./13. Mai 2016 in Leipzig

Auf Einladung des Projekts QSL Sachsen trafen sich am 12. und 13. Mai Forschende und Vertreterinnen aus dem Feld des Qualitätsmanagements der Hochschulen und der Lehrerinnenbildung aus dem gesamten Bundesgebiet und der Schweiz unter der Überschrift ‚Zwischen Qualitätskultur und Leistungsmessung: Theorie und Praxis des Qualitätsmanagements in der Lehrerinnenbildung‘ zu einem Konferenz-Workshop an der Universität Leipzig.

Alle Informationen und Ergebnisse der Tagung sowie Hinweise zum QSL- Projekt finden Sie hier.

Druckansicht im neuen Fenster

Projektmitarbeiter

Alexandra Schmidt

Raum 006
Tel.: 0341/97 30 491
alexandra.schmidt@uni-leipzig.de

Ulrike Hahn

Raum 006
Tel.: (+49)341 97-30446
ulrike.hahn@uni-leipzig.de

Manuel Stadler

Wissenschaftliche Hilfskraft
manuel.stadler@uni-leipzig.de

Markus Kreggenwinkel

Wissenschaftliche Hilfskraft
markus.kreggenwinkel@uni-leipzig.de

www.qsl-sachsen.de

Anschrift

Universität Leipzig
ZLS
Dittrichring 5-7
04109 Leipzig

Projektpartner im Verbundprojekt

TU Dresden (ZLSB, ZQA)

TU Chemnitz (ZfB)

Laufzeit

01.10.2014 – 31.12.2016