###SUCHE###

Ergänzungsstudien

Zu den Ergänzungsstudien zählen alle sonstigen Studienbereiche, die für das Studium relevant sind. Singuläre Zulassungsvoraussetzungen (z.B. das Latinum oder Graecum) können hier nachstudiert werden. Die Leistungspunkte werden komplett anerkannt.

Die Ergänzungsstudien gliedern sich auf in den Pflichtbereich bestehend aus dem Modul Körper-Stimme-Kommunikation (KSK) und den fach- und studiengangsspezifischen Ergänzungsstudien (z.B. Sprachvoraussetzungen, Praktika), und dem Profilbereich.

Bitte achten Sie darauf, dass im Falle bereits erfüllter Zulassungsvoraussetzugen (z.B. Latinum bereits durch Abiturzeugnis erworben) trotzdem die Ergänzungsstudien abgeleistet werden müssen, da sonst der Workload nicht erreicht wird. Diese können dann frei nach Belieben mit einem Modul gefüllt werden, z.B. durch einen Sprachkurs.

Der durch die LAPO I (Lehramtsprüfungsordnung) ausgewiesene Ergänzungsbereich wird mit lehramtsspezifischen und forschungsorientierten (wissenschaftliches Arbeiten) Profilen gefüllt. Das ZLS arbeitet derzeit daran, bis 2015 die Strukturen für ein breites und qualitätsvolles Lehrangebot aufzubauen.

Das Lehrangebot des ZLS im Bereich Ergänzungsstudien finden Sie hier. Informationen rund um die Tutor/-innenqualifizierung bietet das Career Center der Uni Leipzig auf dieser Website. Einschreibungen in Sprachkurse können auf den Seiten des Sprachenzentrums vorgenommen werden.

Für Studierende im Lehramtserweiterungsfach, die ihr Erststudium Lehramt an der Universität Leipzig absolviert haben, können die Leistungen im Modulfenster bzw. in den Ergänzungsstudien des Erststudiums im Umfang von 10 LP angerechnet werden. Sofern freie Kapazitäten verfügbar sind, ist das Studium weiterer Module in den Ergänzungsstudien trotzdem möglich.

 

Druckansicht im neuen Fenster